Neues Stadion: Wulff befürwortet Bürgschaft für Kickers


<<< zurück



 
23.01.2008
Neues Stadion: Wulff
befürwortet Bürgschaft für
Kickers

FUßBALL Ministerpräsident guckt Emder Spiel / Klubchef Schmidt: „Entscheidung über Bau im Februar“

Emden / GL/MÜ - Fußball-Regionalligist Kickers Emden bekommt bei seinen Plänen für den Stadionneubau politische Unterstützung von höchster Stelle. Ministerpräsident Christian Wulff hat am Rande einer CDU-Veranstaltung in Aurich erklärt, dass die Landesregierung das Projekt befürwortet und eine Bürgschaft dafür in Aussicht stellt. Wulff will am 16. Februar nach Emden kommen und sich das erste Kickers-Regionalligaspiel des neuen Jahres gegen RW Erfurt anschauen.

Trotz der angekündigten Hilfen der Landesregierung und der Stadt Emden (die OZ berichtete) steht die endgültige Entscheidung über einen Stadion-Neubau aus. „Es müssen immer noch Sachen abgeklärt werden“, bittet Kickers-Präsident Engelbert Schmidt um Geduld. „Ich gehe davon aus, dass Anfang oder Mitte Februar Klarheit herrscht.“

Kickers wartet offenbar auf Zusagen möglicher Sponsoren. Das deutete auch Christian Wulff in Aurich an. „Es bedarf noch einiger weiterer Geldgeber. Dann kann das was werden“, sagte er gegenüber den „Ostfriesischen Nachrichten“. Wulff unterhielt sich auch mit dem Emder CDU-Landtagsabgeordneten Reinhard Hegewald über die Pläne. Hegewald bestätigte gegenüber der OZ die grundsätzlich positive Einstellung des Ministerpräsidenten. „Christian Wulff ist von dem Vorhaben begeistert. Er ist der Ansicht, dass nicht immer nur Projekte in Ballungszentren gefördert werden sollten, sondern auch an der Peripherie.“

Wulff sieht solch eine Unterstützung auch als eine Art Wirtschaftsförderung. Kickers würde bundesweit Werbung für die Stadt betreiben. Bei einem Treffen mit Engelbert Schmidt kurz vor Weihnachten sprach er bereits von „großartigen Plänen, die auf ganz Niedersachsen positiv ausstrahlen“.

Reinhard Hegewald betonte aber noch einmal, dass Kickers kein Darlehen vom Land bekommen werde und eine endgültige Zusage für die Bürgschaft noch aussteht. „Vorher werden sich Kickers, die Banken und das Finanzministerium zusammensetzen müssen und das Konzept besprechen. Das wird vermutlich im Februar passieren.“

Sollte gebaut werden, wird sich auch die Stadt Emden finanziell beteiligen. Das hat nach Oberbürgermeister Alwin Brinkmann jetzt auch die SPD-Mehrheitsfraktion im Rat zugesagt. „Die Stadt wird ihren Anteil leisten“, sagte gestern Fraktionschef Hans-Dieter Haase in einem Pressegespräch.

Engelbert Schmidt nimmt diese Signale aus der Politik gerne zur Kenntnis. „Das ist natürlich sehr positiv für das ganze Projekt“, meint der Präsident. Er bastelt seit Monaten an der Finanzierung der neuen „Ostfriesland-Arena“, für die in den Plänen 20 Millionen Euro veranschlagt sind. Nun steht die Entscheidung unmittelbar bevor. Denn in neun Tagen beginnt der Februar. Und dieser Monat soll Klarheit bringen : das sagt Schmidt ebenso wie die Politiker.
Emder-Zeitung v. 23.01.2008


<<< zurück
 
   
   
Pixel für Pixel zum Stadion für Emden - Ostfriesland

   - ANZEIGE -
Der BSV Kickers Emden

   - ANZEIGE -
MD Systemhaus.de - Ihr IT-Partner an der Nordsseküste

   - ANZEIGE -
MD HotSpot - Die standalone Hotspotlösung